Sommercamping im Kaiserwinkl

Walchsee Kössen Kaiserwinkl
Kaiserwinkl in Tirol (c) TVB Kaiserwinkl
Familienurlaub in der Region Kaiserwinkl (c) TVB Kaiserwinkl
Region Kaiserwinkl (c) TVB Kaiserwinkl
Walchsee Kössen Kaiserwinkl
Kaiserwinkl in Tirol (c) TVB Kaiserwinkl
Familienurlaub in der Region Kaiserwinkl (c) TVB Kaiserwinkl
Region Kaiserwinkl (c) TVB Kaiserwinkl

Die Planung unseres alljährlichen Familienurlaubs hatte auch diesmal wieder mit der Suche nach einem passenden Ziel im Internet begonnen. Dabei war es natürlich nicht immer ganz leicht gewesen, das Verlangen unseres pubertierenden Nachwuchses nach reichlich Action mit unserem Bedürfnis nach Ruhe und Entspannung unter einen Hut zu bringen.


Zu unserer Familie gehören neben mir, Sophie, mein Mann Fritz und unsere beiden Kinder. Da ist zunächst unsere Tochter Dana, neun Jahre alt und mit ganz eigenen Vorstellungen von der Gestaltung ihrer Ferien. Aber auch unser Sohn Tim, mit seinen 5 Jahren der Jüngste in der Runde, weiß schon recht genau, wie sein Urlaub aussehen soll.


Trotz der unterschiedlichen Interessen waren wir uns jedoch recht schnell einig, dass es auch in diesem Jahr mit dem Wohnmobil von Opa Olaf auf Tour gehen sollte. Für die schönste Zeit des Jahres überlässt er uns in den Sommerferien immer gerne sein rollendes Feriendomizil. Die Frage, wohin die Reise gehen sollte, war dann am Ende auch recht schnell geklärt.

Bei unserer Recherche im Netz stießen wir auf die Seite des Eurocamps Wilder Kaiser Kössen im Kaiserwinkl. Sofort war klar: da wollen wir hin. Überzeugt hatte uns nicht nur die tolle Lage inmitten der imposanten Bergwelt und die Nähe zum idyllischen Walchsee, sondern auch die erstklassige Ausstattung des Campingplatzes.

Unvergessliche Erlebnisse - Eindrucksvolle Natur

Grund und Gelegenheit, tolle Fotos zu machen, gab es beim Camping in Kössen und in der Region Kaiserwinkel am laufenden Band. Ihr Sonnenbad am nur zehn Minuten entfernten Walchsee hat Dana ebenso im Bild festgehalten wie das Plantschen ihres Bruders im platzeigenen Pool. Auch die Leistungen von Fritz beim morgendlichen Beachvolleyball blieben nicht undokumentiert.


Die zahlreichen Attraktionen und die vielfältigen Aktivitäten vor Ort wurden aber nicht nur von unserer Tochter für die Nachwelt festgehalten. Auch ich habe es mir nicht nehmen lassen, bei einem Spaziergang in trauter Zweisamkeit um den See meinen Göttergatten vor dieser eindrucksvollen Kulisse abzulichten. Während die Kinder ihren Spaß beim Baden hatten, haben wir die Ruhe in der Natur ausgiebig genossen.


Natürlich darf an dieser Stelle auch unser gemeinsamer Ausflug mit der Bergbahn auf den Hochkössen nicht unerwähnt bleiben. Die Panoramatour rund um den Berggipfel ist einfach atemberaubend schön und uneingeschränkt zu empfehlen.

Noch ein Grund wiederzukommen – Kaiseralm Pizzastadl

Gut angerichtet in der Kaiseralm

Bei so vielen unvergesslichen Eindrücken freuten wir uns aber auch jeden Abend auf das erstklassige Essen in der Kaiseralm. Da das gemütliche Restaurant direkt auf dem Campingplatz zu finden ist, mussten wir nicht lange suchen. Schon vor unserem ersten Besuch hatten wir die umfangreiche Speisekarte im Internet studiert. So wusste schon jeder von uns beim Betreten der rustikalen Bauernstube, welche Spezialität er sich bestellen würde. Wie schon beim ersten Anblick des Campingplatzes wurden auch im Restaurant unsere Erwartungen übertroffen. Alles was hier auf den Tisch kommt, überzeugt nicht nur durch seinen leckeren Geschmack, sondern auch durch die äußerst attraktive Präsentation.

 

Mit vielen neuen Eindrücken gingen wir jeden Abend zu Bett. Ganz sicher war dies nicht das letzte Mal, dass wir zum Sommercamping im Eurocamp Kössen waren. Die Entscheidung, wohin der nächste Familienurlaub geht, die ist bereits gefallen.